Suche

Anmeldung



Wer ist online

Wir haben 29 Gäste online

Willkommen auf der Homepage der Friedrich-Staedtler-Grundschule
Eine aufregende Woche PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Tatjana Weiß   
Eine tolle erste Schulwoche liegt hinter uns...
Wir haben mit den Tablets gearbeitet, mit der App "Grundschulerfolg". Damit kann man Deutsch, Mathe und Englisch üben. Wem das nicht genug ist: Konzentrationsspiele gibt es auch.
5 Jungs unterstützen dabei, die den "Girls and Boys Day" bei uns an der Schule verbrachten. Das war toll!

Und dann lernten wir blaue Wörter, rote Wörter und grüne Wörter kennen. Das war ganz schön verwirrend. wie heißen die denn nun???
Namenwörter oder Nomen?
Tunwörter oder Verben?
Wiewörter oder Adjektive?
Dann kamen auch noch die Begleiter/ Artikel dazu...
Ufffff, das war ganz schön schwer! Am Ende konnten wir aber in Gruppenarbeit zu je einem Feld unsere eigenen Wörter finden! Juhuuuuu!



Und dann kam noch etwas Neues! Wir arbeiteten zum 1. Mal mit den Wörterbüchern. In unseren Gruppen erstellten wir Plakate zu den Buchstaben:
ß und Au/au.
Das hat großen Spaß gemacht. Wir entdeckten schon, dass die Wörter hier nach dem ABC geordnet sind. Wir werden weitersuchen und freuen uns schon darauf.

Und heute mischten wir mit den Wasserfarben unsere eigenen Grüntöne, Orangetöne und Lilatöne. Und da entdeckten wir wieder etwas.
Bei den Lilatönen mussten wir uns ganz schön anstrengen. Zuerst erhielten wir Grautöne und Brauntöne. Das fanden wir doof. Und so googelten wir... Wir lasen über Frau Weiß Tablet, dass wir unser Gehirn austricksen müssen. Aufgrund von verschiedenen Lichtabsorbtionen nimmt unser Gehirn bzw. somit unser Auge nur diesen dreckigen Farbton war. Aber es gab ja einen Trick: MAGENTA aus unserem Farbkasten! Somit erhielten wir beim Mischen wunderschöne Lilatöne. Nun wissen wir auch, warum Magentarot in den Druckerpatronen ist.



Wir wünschen nun allen ein erholsames verlängertes Wochenende!
 
Internationale Orgelwoche PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: dauer   

Internationale Orgelwoche - Wir erkunden die Orgel der Martinskirche

Am 5. April besuchten wir die Martinskirche und erfuhren dort viel Interessantes über die Orgel...aber nicht nur das!

Das Spannendeste war, dass wir sogar gruppenweise in die Orgel hineinsteigen durften, denn sie ist so groß, dass sie über mehrere "Stockwerke" reicht. Viele große und kleine, aber auch dickere und dünnere Orgelpfeifen waren dort zu sehen. Herr Muschaweck, der sich sehr gut mit dieser Orgel auskennt, erzählte uns, wie die Orgel zum Klingen gebracht wird, welche Pflege sie braucht und vor allem, wie empfindlich und wertvoll eine solch große Orgel ist.

alt

Weiterlesen...
 
200. Tag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: SiBru   

Seit unserem 100. Tag als Erstklässler führten wir eine Hunderterliste, bei der wir für jeden Tag ein Kästchen ausmalten. Unser Blatt wurde immer bunter, wir stellten täglich fest, der wie vielte Tag es war und waren am Ende ganz aufgeregt, wie viele Tage es noch bis zum 200. Tag waren. Auch diesmal gab es Aktivitäten dazu. Wir konnten 100 Eiskugeln ausmalen, die Zahlen der Reihe nach aufschreiben, 200er-Sternen-Stäbe basteln und mehr. Jeder von uns hatte in einem Tütchen 100 Sachen mitgebracht. Für 200 mussten wir natürlich immer 2 Tütchen zusammen legen. Es war schon seltsam: Manche Tüten waren voll, andere fast leer, aber immer waren es 100 Sachen darin. Viel zu schnell war dieser Tag um.

alt

alt

 
Frühblüher PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: SiBru   

Der Winter ist vorbei. Ein paar Mal war es ja schon richtig warm, und so spitzen auch schon etliche Blumen aus der Erde. Zeit, ein bisschen über diese Frühblüher zu lernen.

In unsere Klasse zogen Tulpen, Osterglocken, Krokusse, Primeln und andere Pflanzen ein, sei es in natura oder auf Bildern. So lernten wir die verschiedenen Namen kennen und erfuhren, dass manche eine Zwiebel als Nahrungsvorrat haben, andere Knollen oder Wurzeln. Wir übten die Bezeichnungen für die Teile der Pflanzen, machten einen Versuch mit Tintenwasser und ordneten die Entwicklungsstadien einer Tulpe. Dazu legten wir auch wieder eine spezielle kleine Mappe an.

 
Zeugnisfest PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: SiBru   

Erstmalig gab es an unserer Schule kein gemeinsames Weihnachtsfest mit den Eltern, sondern ein Zeugnisfest.

Wie das aussah? Am Vormittag bekamen natürlich alle ihr 1. Zeugnis, so wie alle Kinder. Am Abend aber trafen wir uns nochmals in der Schule. Wir hatten das Lied vom Winterfest eingeübt und auch ein Theaterstück zum Frühlingsbeginn geprobt. Beides führten wir erfolgreich unseren Familien vor. Danach gab es ein leckeres Buffett, für das die Eltern viele Leckereien mitgebracht hatten. Und da die Zeugnisse recht gut ausgefallen waren, konnten alle auch unbeschwert feiern.

alt

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 4 von 15