Hauptmenü

Suche

Anmeldung




Start ins zweite Projektjahr PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: stö   

Besuch bei unserer Partnerschule in Anzio

Vom 21.9. – 28.9.13 besuchte das Comeniusteam der Friedirich-Staedtler-Schule die ca. 60 km südlich von Rom gelegene Partnerschule in Anzio / Italien.

Nach einem Flug, der von Nürnberg über Zürich nach Rom führte, mussten wir die erste Hürde überwinden. Eines unserer Gastgeschenke hatte den Weiterflug von Zürich nach Rom verpasst.

Nach einer Wartezeit von knapp einer Stunde wurde uns nach mehrmaligem Nachfragen endlich  mitgeteilt, dass der jetzt doch offensichtliche Verlust des Gepäckstückes an einem ganz bestimmten Schalter gemeldet werden müsse.  Nach „kurzer Zeit“,  verbracht mit  dem Ausfüllen etlicher Zettel mit allen Adressangeben, konnten wir unsere Reise per Bahn fortsetzen. Der Leonardo Express brachte uns sicher zum Hauptbahnhof Termini, dem Umsteigebahnhof in Richtung Anzio.  Hier erwartete uns die nächste Überraschung. Die Anzeigetafel verriet uns als Abfahrtsgleis den Bahnsteig 12. Geduldig warteten wir da 15 Minuten, um dann zwei Minuten vor Ausfahrt dieses Regionalzuges zu hören, dass dieser ausnahmsweise auf Gleis 14 abfahren würde. Schnell ergriffen wir unser Gepäck und sausten treppauf, treppab nach Gleis 14. In letzter Sekunde erreichten wir den Zug. In Anzio angekommen, wurden wir von zwei italienischen Kolleginnen in Empfang genommen und mit ihren Autos zum Hotel gebracht.

Der erste Tag in der Schule begann mit einer musikalischen Begrüßung durch die Schüler. Sie hatten sich in einem eigens für das Projekt eingerichtetem Raum mit Fähnchen aufgestellt und sangen uns englische und italienische Lieder vor. Anschließend wohnten wir einer Vorführung der schulinternen Fahnenschwingergruppe in der Turnhalle bei. Dem folgte eine Führung durch die Schule. Wir hatten die Gelegenheit dem Unterricht beizuwohnen und die verschiedenen Schularten kennenzulernen. Im Anschluss daran erläuterte man uns das italienische Schulsystem per PowerPointPräsentation. Das Schulsystem gliedert sich in drei Stufen:

1. die Vorschule ( Alter 2 - 6 ),

2. den Grundkurs (Alter 6 -14) und 

3.den weiterführenden Kurs (Alter 14 - 19):

Es folgt eine zentral gestellte Prüfung, vergleichbar mit unserem Abitur. Danach kann ein Studium aufgenommen werden, welches mit dem Bachelor oder dem Master abgeschlossen werden kann.

                            alt

Nach diesem Vortrag begann die reguläre Comeniusarbeit, die sich über die ganze Woche erstreckte. Beginnend mit der Evaluation der letztjährigen Arbeiten, ging es weiter mit der detaillierten Planung und der Zeiteinteilung für das zweite Projektjahr. Besonders intensiv befassten wir uns mit Layout und Inhalt des Rezeptbuches, welches als Abschlussprodukt die Arbeit der beiden Projektjahre  widerspiegeln soll. Hier waren waren zwischen den einzelnen Ländern teilweise intensive Diskussionen nötig, um zu einem für alle tragbaren Konsens zu kommen. Weiter wurde ein straffer Zeitplan für die kommenden Arbeiten aufgestellt. Es gilt Rezepte zu sammeln, einige Lieblingsrezepte der Schüler auszuwählen, diese an die Partnerschulen zu verschicken und Illustrationen für das Backbuch zu gestalten. Besuche von Castel Gandolfo, der päpstlichen Sommerresidenz  und des antiken Roms rundeten unseren Besuch ab.

Wir alle fanden, dass diese Woche einen bedeutenden Gewinn für alle Beteiligten und die Zusammenarbeit am Projekt brachte.

rö/stö

 

alt  

alt  

 

alt  

 

alt  

 

alt  

 

alt  

 

alt  

 

alt