3. Partnertreffen Drucken
Geschrieben von: Stoeckel   

Meeting Anzio

alt

Im Mai 2015 hatte die italienische Schule zum Partnertreffen geladen. In der Woche vom 11.5.-14.5 trafen sich 5 Kollegen aus Kreta, je 4 aus Belgien und Finnland sowie je 3 aus Spanien und Deutschland im südlich von Rom gelegenen Anzio.

Jedes Partnerland berichtete ausführlich über die seit dem letzten Treffen geleistete Arbeit in den einzelnen Klassen. Es wurden die unterschiedlichen Erfahrungen der einzelnen Länder mit den CLIL – Modulen aufgezeigt. In den diversen Modulen, wurde das Thema Nürnberg geografisch und geschichtlich in englischer Sprache erarbeitet. You Tube - Videoclips und Programme wie Quizlet und Kahoot wurden dazu benutzt. Die IT – Fähigkeiten der Schüler erfuhren dadurch eine Stärkung.

Im Anschluss an die Berichterstattung erfolgte der Austausch, der von den Schülern der einzelnen Partner hergestellten Materialien. Es handelte sich dabei um je zwei Spiele in Papierform. Jedes Land produzierte ein Memoryspiel, das die Sehenswürdigkeiten der Heimatstadt widerspiegelte und - aus den Themenbereichen beliebte Freizeitaktivitäten, Spezialitäten, geografische Besonderheiten, historische Gegebenheiten, berühmte Persönlichkeiten, häufige Berufe und sprachliche Besonderheiten (z.B. Dialekte, Mehrsprachigkeit) - ein Puzzlespiel mit verschiedenen Fragen. Bei der richtigen Beantwortung dieser Fragen ergab sich das Bild einer stadtspezifischen Sehenswürdigkeit.

alt

Nun ging es zur Planung unserer nächsten Aktivitäten, die sich mit den einzelnen Regionen beschäftigen werden. Es sollen Themen wie Lagebestimmungen, geografische Gegebenheiten, sowie Fauna und Flora zum Tragen kommen. Hierzu diskutierten wir über weitere Aktivitäten des Einsatzes von CLIL – Modulen, der Arbeiten am Computer zur Erstellung von Power Point Präsentationen. Das Programm „thinglink“ wurde von den finnischen Partnern vorgestellt und als hilfreiches IT – Arbeitsmittel von allen Partnern akzeptiert. Besonderes Augenmerk soll dieses Mal auf die Verwendung von einfacher englischer Sprachmittel gelegt werden.

alt alt

Weiter wurde beschlossen die Unterrichtsmethode „Flipped Classroom“ einzusetzen. Damit sollen landestypische Kinderspiele erarbeitet, und im Anschluss daran ausgetauscht werden. Auch die Idee unserer griechischen Partner zu besonderen Gelegenheiten Postkarten zu verschicken fand große Zustimmung. Daten für weitere Partnerchats und die nächsten Arbeitstreffen in Finnland, Griechenland und Spanien wurden festgelegt.

Alle Projektarbeiten können fortlaufend auf der gemeinsamen Website (www.eurodreamcity.eu) innerhalb der einzelnen Länderblogs verfolgt werden.

roe/stoe