Arbeitstreffen Chania/Kreta Drucken
Geschrieben von: stö   

 Partnertreffen und Schulbesuch in Chania (Mai 2016)

Mit einem bunt gefächerten Programm  eröffnete die Schule in Chania  unser Arbeitstreffen auf Kreta offiziell.


alt

alt

Neben Instrumentalstücken erklangen Begrüßungslieder in griechisch, englisch und sogar in den Sprachen der einzelnen Partnerländer. Weiter gab es traditionelle kretische Tänze und ein kleines Theaterstück , das die Sage Europas pantomimisch darstellte, zu sehen. Begeistert animierten die Schüler schließlich auch uns alle zum Mittanzen.

alt  alt  alt                

alt   alt  alt

Vertreter der Stadt- und Schulverwaltung Chanias begründeten in kurzen Statements ihre Ansicht darüber, wie wichtig es sei, europäische Projekte gerade auch an allgemeinbildenden Schulen durchzuführen. Nur so könne ihrer Meinung nach die Grundlage für  ein einiges Europa der Regionen gelegt werden.

alt   alt  alt

Die örtliche Presse wohnte der Veranstaltung bei und berichtete am nächsten Tag ausführlichst über das schulische Ereignis.

alt

Die nächsten Tage wurden bestimmt durch die ganztägige Projektarbeit. Dabei wurden die von den einzelnen Partnern erstellten Papierspiele (Domino über die Heimatregion) ausgetauscht und die bisher geleistete Projektarbeit evaluiert. Weiter ging es mit der Diskussion um die weitere Vorgehensweise bei der Projektarbeit im 3. Jahr. Es soll wieder verschiedene Videochats  und CLIL- lessons geben. Auch ein Onlinespiel zu unserer  europäischen Traumstadt soll im Lauf des Jahres  entstehen.

Die gemeinsame Arbeit verlief sehr harmonisch und äußerst produktiv, was nicht zuletzt auch an der kulinarischen Versorgung durch die beiden Elternbeiratsvorsitzenden lag. Sie versorgten uns in den kurzen Mittagspausen mit wohlschmeckenden, selbstgemachten, landestypischen Gerichten wie Moussaka, Stifado, Tzatziki etc.

Die Ergebnisse der bisherigen und der laufenden Projektarbeit in den beteiligten Klassen findet man auf unserer gemeinsamen Projekt - Website"  www.eurodreamcity.eu ". Ein Draufklicken lohnt sich.